Monster und Drachen

 

Deine Augen schauen in meine,

und ich will mich verlieren.

In den Tiefen deines Blaus,

ich würd Dich gerne mal berühren.

Du bist so unglaublich schön,

und ich liebe jedes Wort,

das sich zwischen Deine Lippen legt,

komm wir fliegen beide fort.

 

Irgendwo anders hin.

Nein, das macht keinen Sinn.

Doch wir können träumen was wir wollen,

wir müssen nicht tun was wir sollen.

Wir allein entscheiden ob wir uns alleine amüsieren

Oder ein kleines Stück zusammengehen.

Was kann denn schön passieren.

 

Wir haben keinen blassen Schimmer, denn wir wissen nicht wo´s lang geht.

Neu im Neuland stellen wir fest, dass hier kein Schild steht.

Ganz egal, denn so lange wir zu Zweit sind kann uns das Monster nicht holen,

dass wir so leid sind.

 

Keine Monster oder Drachen oder andere Kreaturen,

können uns beide jetzt irgendetwas anhaben

Solange wir zu zweit sind, und das Glück uns begleitet,

und solange wir uns beide an der Hand haben.

 

Wir gehen spazieren an den Küsten des Schokoladenozeans,

und wir liegen an dem Strand aus Zuckerwatte, stundenlang.

Zwischendurch regnet es Mandeln, das tut ein bisschen weh.

Wir kühlen unsere Wunden in dem See aus Chardonnay.

 

Wir haben keine Angst, dass einer von uns beiden jemals aufwacht.

Solange einer von uns zwein den anderen anlacht

Stelln wir fest die Lücke zwischen Traum und Realität,

ist viel kleiner als wir dachten und die Grenzen sind verweht.

 

Keine Drachen oder andere Kreaturen

Können uns beide jetzt irgendetwas anhaben.

Solange wir zu zweit sind und das Glück uns begleitet

Und solange wir uns beide an der Hand haben

 

Ich setz mich auf ne Bank aus Zuckerglas und träume davon,

träumen ist ja nicht verboten, Erwartungen schon.

Das Glück muss man nicht suchen, es kommt von ganz allein,

man muss es halt nur lassen und ich würd gern bei Dir sein.

 

Denn keine Monster oder Drachen oder andere Kreaturen,

können mir dann irgendetwas anhaben.

In dem Traum, wo wir zu zweit sind,

sobald wir dazu bereit sind, und irgendwann,

 

vielleicht nicht mehr vielleicht sagen…